Stellenausschreibung

Der AK Asyl – Flüchtlingsrat RLP e. V. sucht ab dem 15.06. oder 01.07. 2018

eine*n Mitarbeiter*in (50%-Stelle) als Referent*in.

Der „AK Asyl RLP“ versteht sich seit seiner Gründung in den 80iger Jahren als politische Plattform für haupt- und ehrenamtliche Tätige im Flüchtlingsbereich und Sprachrohr für die Belange der Flüchtlinge gegenüber der Landesregierung. Im März 2017 wurde der „AK Asyl – Flüchtlingsrat RLP e.V.“ als Nachfolgeorganisation gegründet. Der neugegründete Verein setzt die Arbeit des „AK Asyl RLP“ fort und engagiert sich für eine nachhaltige Integration von Flüchtlingen, für eine Verbesserung ihrer rechtlichen und sozialen Situation und für eine humane Flüchtlingspolitik in Rheinland-Pfalz.

 

Aufgaben:

  • Unterstützung der Geschäftsführung bei der Erledigung von administrativen Aufgaben
  • Planung, Konzeption und Durchführung von Qualifizierungs- und Fortbildungsangeboten, Seminaren, Fachtagen für Haupt- und/oder Ehrenamtliche zu flüchtlingspolitischen Fragen
  • Entwicklung von Kampagnen zu flüchtlingspolitischen Themen
  • Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner*innen
  • Dokumentation und Veröffentlichung der Fortbildungen/Seminaren/Fachtagen
  • Inhaltliche Arbeit zu flüchtlingspolitischen Themen: Weiterleitung von aktuellen Informationen an alle Akteure in Form von u.a. Rundmails, Infobriefe, inhaltliche Gestaltung der Homepage
  • Verfassen von Stellungnahmen/Pressemitteilungen etc. zu asylrelevanten Themen

 

Erforderliche Kenntnisse/Qualifikationen

  • (Fach-)Hochschulabschluss im sozialen oder geistes-, politikwissenschaftlichen Bereich oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit
  • Erfahrungen in der Entwicklung und Gestaltung von Fortbildungen
  • Kenntnisse in flüchtlingspolitischen Fragen sowie im Asyl- und Aufenthaltsrecht und im Sozialhilferecht
  • Kenntnisse über die relevanten, landesweiten Akteure im Bereich Flucht und Migration
  • Fähigkeit zum konzeptionellen und selbständigen Arbeiten
  • Ausgeprägte Organisationsfähigkeit
  • Effiziente und teamorientierte Arbeitsweise
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Flexibilität, Belastbarkeit, persönliches Engagement und Empathie

 

Die Stelle wird nach TV-L vergütet und ist zunächst bis zum 31.12.2018 befristet, eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Über die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund freuen wir uns besonders.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Mail bis zum 21.05.2018 an folgende Adresse:

vorstand@asyl-rlp.org